Jurymitglied
Claudia Patacca Professorin Klassischer Gesang

Claudia Patacca war Solistin an der Nederlandse Opera, der Nationale Reisopera, der Opera Zuid, der Samstagsmatinee und an verschiedenen internationalen Opernhäusern. Sie ist mit zahlreichen niederländischen Profiorchestern aufgetreten und hat Konzerte in europäischen Städten, Japan und den Vereinigten Staaten gegeben.

Als Liedersängerin arbeitet Claudia mit Pianisten wie Jeroen Sarphati, Marien van Nieukerken und Nick Ross zusammen. Wolfs Mignon-Lieder, Rachmaninovs Lieder und Strauss’ Vier letzte Lieder gehören zu ihren Lieblingsstücken.

Das Schönberg Ensemble lud sie ein, den Liederzyklus „Des Todes Tod“ von Hindemith unter anderem im Concertgebouw Amsterdam aufzuführen. Mit Mitgliedern des Concertgebouw Orchesters sang sie Lieder von Schubert und Diepenbrock, mit De Nieuwe Philharmonie Utrecht führte sie Schostakowitschs 14. Symphonie (bestehend aus elf ergreifenden Liedern für Sopran und Bariton) auf und mit dem Valerius Ensemble spielte sie Kammermusik in verschiedenen Stilrichtungen.

Im Jahr 2011 erschien bei Centaur Records eine Doppel-CD mit dem gesamten Liedschaffen (62 Lieder) von Arthur Honegger. Gemeinsam mit dem Bariton Sinan Vural und dem Pianisten Nick Ross wurde dieses Projekt in Virginia aufgeführt, wo die Konzerte großen Anklang fanden.

Studium und Arbeit

Claudia Patacca (Sopran) absolvierte das ArtEZ-Konservatorium in Enschede mit Auszeichnung und setzte ihr Studium am International Opera Centre Amsterdam fort. Heute ist sie Hauptfachlehrerin für klassischen Gesang am ArtEZ-Konservatorium in Zwolle und verfügt über eine florierende Konzertpraxis im Bereich Oper, Oratorium und Liedkunst.

Weitere Informationen finden Sie unter www.patacca.nl.

Erleben Sie Gesang
in seiner ganzen Vielfalt

Musical Songs, Klassisches Liedgut, Oratorien, Opernarien,
Improvisation, Chansons, Pop, Filmmusik als Solo Duett Quartett

12. Februar 2023
9.30 bis 17.00 Uhr
im “Akoestikum” in Ede (NL)